04.01.2014 Windsor

Das schöne Sommerwetter bleibt uns treu. Anita hat sich tief in unseren Australien Reiseführer eingearbeitet und als heutiges Ausflugsziel das kleine Örtchen Windsor vorgeschlagen. Es ist eine der ältesten Siedlungen Australiens.

Windsor

Ursprünglich Green Hills genannt, wurde die Siedlung 1791 an den fruchtbaren Ufern des Hawkesbury River gegründet. Mit der Proklamation der Stadt im Jahr 1810 durch Gouverneur Lachlan Macquarie erhielt sie ihren endgültige Namen Windsor, nach der englischen Stadt Windsor in Berkshire. Sehenswert in dem kleinen Ort mit nur 1700 Einwohnern ist die Autofreie Hauptstraße an der sich alle historischen Gebäude befinden.

01_20150104_KK_L9644

Wir parken direkt neben dem alten Feuerwehrhaus…

02_20150104_KK_L9647

… wenige Schritte entfernt an der zentralen Kreuzung liegt das Post Office…

03_20150104_KK_L9651

… etwas weiter das 1853 eröffnete Fitzroy Hotel. Gebäude aus der ersten Hälfte des 19ten Jahrhunderts sind eine Seltenheit in Australien – man merkt, dass es ein „junger“ Kontinent ist.

04_20150104_KK_L9653

Am heutigen Sonntag ist Markt in Windsor, überall gibt es an Ständen und Zelten Handarbeiten, Landwirtschaftsprodukte und Leckereien zu kaufen.

05_20150104_KK_L9656

Rückseite des Bendigo Bank Stage, hier finden Aufführungen während des Sydney Blue Festival statt.

06_20150104_KK_L9662

Das alte Wasserrad der Mühle am Hawkesbury River wurde mitten auf der George Street wieder aufgebaut.

Eigentlich wollten wir noch ganz in der Nähe eine alte Farm besuchen, die gut erhalten und restauriert Einblicke in die Landwirtschaft des letzten Jahrhunderts geben soll – konnten sie aber leider nicht finden… So haben wir auf der Rückfahrt, mitten im Landesinneren, noch bei einem Ship Chandler Halt gemacht und dort eine Rolle für unsere Ankerkette gefunden, die wir seit einem Jahr suchen.

Share on Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.