05.01.2015 Cruising Yacht Club of Australia

 

 

Wir haben heute eine Verabredung im Brendan (Lagoon Importeur für Australien). Er hat sein Büro im Cruising Yacht Club of Australia in der Rushcutters Bay. Einer der ältesten und geschichtsträchtigsten Yachtclubs Australiens.

03_20150105_DSC_0042-2

Wir parken gegenüber vom Club vor wunderschönen alten Villen

Der CYCA ist auch Organisator des Sydney-Hobart-Race (sh. Blogeintrag vom 26.12). Brendan ist ein sympathischer, kompetenter Gesprächspartner und der Lavazza Cappuccino in seinem Büro erste Klasse. Danach machen wir einen Rundgang durch die Marina und nehmen einen Drink auf der Terrasse.

01_20150105_DSC_0065

Hier kommen wir mit Tony Cable ins Gespräch, Clubmitglied im CYCA und 49facher! Teilnehmer des Sydney-Hobart-Race. Auf Wikipedia wird er unter Statistik und Rekorde als Skipper mit den meisten Teilnahmen geführt. Er ist gerade von der letzten Regatta aus Hobart zurückgekehrt.

01b_20150105_DSC_0038

Natürlich hat er jede Menge spannende und lustige Anekdoten rund um die Regatta und das Seglerleben in Australien im Allgemeinen zu erzählen. Der Nachmittag vergeht wieder einmal wie im Flug.

02_20150105_DSC_0066

Wir bestaunen noch die Tafel aller Siegeryachten der Sydney-Hobart-Race seit 1945, dann fahren wir wieder nach Hause in die Rozelle Bay. Dank Cross City Tunnel sind wir auch während der Rush Hour in 8 Minuten zu Hause (leider 5,15 AUD Mautgebühren ärmer).

04_20150105_KK_L9672

Zurück an Bord ist es auch schon Zeit für den Sundowner. Wir werden vom einem merkwürdigen Krächzt Laut gestört und entdecken zwei weiße Papageien mit gelben Gefieder am Kopf wenige Meter neben der Pacific High am Ufer. Toll diese hübschen Vögel in freier Wildbahn zu erleben.

05_20150105_KK_L9673

Wie wir in den kommenden Tagen lernen werden, handelt es sich um Cockatoo’s, einer endemischen Papageien Art. Ihr frühmorgendliches Geschrei kann in manchen Vororten zur Plage werden.

06_20150105_KK_L9678

Sie haben die Salinge der Segelboote als Ausguck entdeckt. Hübsch anzusehen sind sie ja… solange sie nichts anknabbern!

Share on Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.